Frage :  "Ob ich einen Hinterzahn oder Hinterzähne verliere, ist das ok, zumal niemand sie sehen kann."

Antwort  :  Posterior Zähne spielen eine wichtige Rolle zum richtigen Kauen. Viele Probleme könnten verursacht werden, wenn auch nur ein posterior Zahn fehlt. Zuallererst sind nicht alle Kräfte, die während des Kauens auf die Muskel ausgeübt werden, gleichgewichtig.  Das kann am Anfang zu Muskelschmerzen führen und in chronischen Fällen, zu einer intensiven Fehlfunktion. Zweitens, wird der Knochen in dem Gebiet, wo das Zahn fehlt, verringert und absorbiert und das kann weiter zu periodontitischen Problemen führen. Schließlich wird die normale Zahnkonvergenz gestört (oder Kontakte der Zähne). Für den Fall, dass ein Zahn fehlt, hat sein Konkurrent keinen Kontakt mit ihm in der Mundhöhle und das hat zum Ergebnis, dass es über durchbricht. Aus diesem Grund denken Sie zweimal daran, ob Sie die posterior Zähne brauchen oder nicht.

Frage :  "Sind die zahnärztlichen Probleme erblich"

Antwort :  Nein, sie sind nicht erblich, aber die Disposition zu denen ist. Auf jeden Fall hängt die Mundhygiene von Ihnen und von Ihrem behandelnderem Zahnarzt ab. Das bedeutet in der Praxis, dass wenn jemand in Ihrer Familie zahnärztliche Probleme hat, ist es nicht unvermeidlich, dass Sie auch dieselbe Probleme haben werden. Aber andererseits bedeutet es nicht, dass weil alle in Ihrer Familie "perfekte" Zähne haben, dass Sie auch kein zahnärztliches Problem haben werden.

Frage :  "Dass die Zahnfleisch manchmal bluten, ist es normal;"

Antwort :  Das Zahnfleischbluten, auch wenn es minimal ist, ist nie normal. Es gibt viele Faktoren, die ein Zahnfleischbluten verursachen können. Es könnte vielleicht wegen einer mechanischen Verletzung (z.B. während des Essens), wegen biologischen Faktoren (Bakterienansammlung), wegen chemischen Faktoren (Überalkoholverbrauch) oder auch wegen einer Kombination der oberen sein. Eine on-line Diagnose wäre falsch, also wir raten einfach Ihnen, Ihren Zahnarzt zur Kontrolle zu besuchen, im Falle, dass Ihre Zahnfleisch bluten.

Frage :  "Wenn ich Kaugummi kaue, ist das schlecht für meine Zähne;"

Antwort :  Das Kauen von Kaugummi kann tatsächlich Ihren Zähnen nützen. Natürlich gibt es Indikationen und Kontraindikationen. Wie empfehlen Ihnen, Kaugummis ohne Zucker zu kauen, die Xylitol enthalten, aber nur ungefähr für 10-15 Minuten pro Tag. Xylitol schützt Ihre Zähne vor dem Zahnbelagansammlung, während es die Bakterien verringert, die eine Karies verursachen. Trotzdem kann das Kauen von Kaugummi für über 10-15 Minuten pro Tag eine Beanspruchung der Kaumuskel verursachen. Es ist überflüssig zu sagen, dass das Kauen von Kaugummis, die Zucker enthalten, gemeidet werden muss.

Frage :  "Die Entfernung des Nervs aus einem Zahn (endodontische Therapie) ist schmerzhaft;"

Antwort :  Die überwältigende Mehrheit der endodontischen Therapien ist schmerzlos oder mit minimalem Schmerz, ob sie richtig durchgeführt werden. In Hersonissos Dental Care verwenden wir die letzten endodontischen Techniken in Kombination mit den biokompatibelsten Materialien und aus diesem Grund garantieren wir für unsere Ergebnisse.

Frage :  "Ich fühle mich keinen Schmerz oder keine Beschwerde, also muss ich nicht den Zahnarzt besuchen;"

Antwort :  Fast 90% der Patienten besuchen den Zahnarzt wenn sie sich einen Schmerz fühlen oder wenn sie Blutung auf ihrem Mund bemerken. Trotzdem gibt es viele "heimliche" Symptome, die der Patient nicht bemerken kann, aber der Zahnarzt kann. Zum Beispiel, tritt die Karies im Anfangsstadium keinen Schmerz auf, aber wenn sie entwickelt wird, wird sie schmerzhaft. Die entwickelte Karies kann zu reversiblen oder zu irreversiblen Problemen führen. Der gleiche Prozess passiert mit Zahnbelag, der wenn er nicht entfernt wird, kann zu Tartar (Zahnstein) führen, und folglich kann er zu Gingivitis oder zu Periodontitis führen. Allgemein brauchen die entwickelten zahnärztliche Probleme eine komplexere Therapie, die mehr als andere kostet. Also, denken Sie daran. Sparen Sie Geld, Schmerzen und Zeit, indem Sie Ihren Zahnarzt regelmäßig (zumindest 2mal pro Jahr) besuchen.